Götterhymne – 2020

Bröselnd bröckeln meine Götter – götzengleich – „Töricht!“, grölen all’ die Spötter, „Dieses Glitter-Blitz-Gewitter deines Chaos-Denkens! Zitter’, Kröte!“ (…bleich…). Trotzig heb’ ich auf die Scherben […]

Schöpfung – 2009

Vom Heute ich zur Ebene seh’. Bäume ändern ihre Farben. Ich wüsste gern, welchen Weg ich geh’. Gestern waren nicht nur Narben. Nach Frost und […]

Jean Lucs Poem – 2008

Wer weiß, wohin des Schicksals Odem uns verweht. Das weiß der weise Wind. Keinen Ausweg ich find’. Macht, Ruhm, Reichtum, Feinde, Freunde – alles vergeht. […]

Schattenträume – 2007

Schattenträume Auf schwindenden Schattenbrücken gebaut aus vergessenen Träumen stehen Nacht für Nacht, Seelen verlorener Schläfer, Die wünschten, sie wären wach. Wie ich im Schlaf aufbrach, […]

Fantasy – 2006

Come fantasy, dance with me Depend on my will Be my horse carry me into the battle when I’m in war with myself Help me […]